Prof. Dr. Peter Kolbe

//Prof. Dr. Peter Kolbe

Prof. Dr. Peter Kolbe

Prof. Dr. Peter Kolbe

Professor für Designinformatik

  • Diplom-Physiker, Promotion zur Flüssigkristall-Theorie , 1994-2015 Professor für Designinformatik
  • ab 1991 Leiter und Begründer der Lehre zur Designinformatik (´Burg´ und Informatik der MLU Halle-Wittenberg)
  • ab 2002 Inititiator des fach- und hochschul-übergreifenden Studienverbundes Multimedia|VR-Produktion mit drei Studiengängen Multimedia|VR-Informatik (MLU), MM|VR-Design und MM|VR-Conception (beide ´BURG´)
  • ab 2004 Moderator des Masterstudiengangs Multimedia|VR-Conception
  • 2000/01 Forschungssemester zu ´Handlungstheorien und zum Handeln im virtuellen Raum´. Unter Auswertung der VR-Projekt-Erfahrungen 1995-2000 Beginn der Forschungsarbeiten zum ´Handlungszellen-Modell´ (Publ. TU Dresden, GeNeMe 2005) und sukzessive Entwicklung der ċCells-Technologie und der ´Inszenierungsmaschine auf ċCells-Basis´ (Fokus s. Coaching-Kompetenzen)

VR-Conceptioner [VR-Regisseur/VR-Projektbuch-Autor] folgender VR-Projekte (Auswahl):

  • IMPLANTORIUM – ein virtueller Experimental-Raum zur Produkt-Präsentation und Vorführung von OP-Techniken der Stomatologischen Implantologie (1994-97), Präsentation auf der IDS Köln 1996, Förderung Meteaux Precieux Metalor Deutschland GmbH
  • VRTC-Mercedes – das Virtuelle Teile Center zur Einführung der A-Klasse (1995-97), Förderung Daimler-Benz AG
  • GRuPHysCH – Gruppentheorie in Physik und Chemie (1999-2000); Kooperation mit FB Computational Physics (Prof. Dr. Hergert, MLU)
  • EDUTORIUM – ein Virtuelles Ausbildungs-Laboratorium zur Erforschung innovativer Formen des Speicherns und Vermittelns von Wissen in virtuellen Lehr- und Lern-Umgebungen offenere Hochschul-Landschaften. (Vermittlung von Fakten- und Handlungswissen, Aufhebung von Vorlesung und Exkursion im virtuellen Raum, simulierte Präsenzlehre mittels Video/Audio-Stelen als Stellvertreter der realen Akteure (2002-2004, Präsentation Learntec 2004 Karlsruhe)
  • Mikrokosmos AUGE…(2005-2008)
    VR-Projekt zur Anatomie und den Funktionen des Auges bis hin zur Sehkaskade; Nutzung der Virtuellen Biopsie
    Realisierung in ċCells-Technologie, Förderung Novartis-Pharma GmbH

Coaching-Kompetenzen

VR-Conceptionen zu VR-Projekten in denen die Parzellierung des virtuellen Raums und eine Handlungs-Simulation mit Hilfe von Avataren relevant wird – mit folgender Fokussierung:

  • Parzellierung des virtuellen Raums … durch dual angelegte Körper-Raum-Zellenbausteine in ergonomisch-anatomischen Größenklassen
    unter Nutzung des ´Deflations-Inflations-Konzepts´ (´Modifizierten Matroschka-Puppen-Konzept´)
  • Beherrschung der Vielfalt von Erscheinungsweisen (Gestaltgebungen), Handlungsweisen und Bedeutungs-Zuordnungen (Funktionalität) mit Hilfe des ´Bindungsmodells virtueller Gegenständlichkeit´ – dem Grundkonzept für den inneren Aufbau der Zellen-Bausteine
  • ´In-Szene-Setzung´ und Einbettung von Gegenständen (Zell-Körpern) und Avataren (Personalzellen) in einen gemeinsamen Handlungsraum (Zell-Raum)
  • Handlungs-Simulation im virtuellen Raum mit Avataren (Personalzellen) unter Aufbau Heterogener Handlungszyklen mit Trennung von Handlungs-Initiierungen (durch die Personalzelle) und expliziter Nutzungs-Führung (an der Zellen-Bausteinen)
    – primär in den Grundklassen der menschlichen Aktionalität (Bewegung, Dingmanipulation und Kommunikation)
  • Etablierung und Nutzung von Web3D-Autoren-Werkzeugen auf der Basis dieser Zellen-Bausteine (ċCells) durch die ċCells-Metasprache und den ċCells-Editor (im ´Bauchladen´ der Personalzelle (Avatar))

Basis-Publikation des Handlungszellen-Modells:

Kolbe, Peter: Das Handlungsorganisationsmodell der virtuell-vergegenständlichten und situativ-szenisch angelegten Handlungs-Zellen.
TU Dresden. GeNeMe 2005, S. 263-280

Eine aktuelle Übersicht über den Forschungs- und Entwicklungsweg zur ċCells-Technologie ist zu finden in:
Kolbe, Peter: Gestalter – Gestaltgebung – Gestaltungsmittel  –  auf dem Wege zu den Inszenierungsmaschinen der virtuellen Welten Öffnungszeiten – Papiere zur Designwissenschaft 30/2016. S. 67-83 [www.upress.uni-kassel.de/katalog/autorenliste.php?PS_ID=7635]

2018-09-17T19:31:05+00:00

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close