Challenge I

//Challenge I

Challenge I

„Attraktivität der Berufsperspektive Pflege für „Digital Natives“ erhöhen („Pflege 4.0“)“

vorgeschlagen von

Hintergrund

Tim ist 15 Jahre alt, „digital native“ und bald mit der Schule fertig. Er möchte nach seiner Schulzeit eigentlich gerne eine Ausbildung in einem Beruf machen, in welchem er viel mit Menschen zu tun hat bzw. ihnen hilft. Aus diesem Grund hat er sich u.a. bereits über die Möglichkeit einer (Alten-)Pfleger-Ausbildung informiert. Prinzipiell gefällt ihm diese Berufsperspektive, jedoch hat er bisher vor allem aus den Medien über die strapaziösen Arbeitsbedingungen in der Pflege gehört. Gleichzeitig arbeitet sein Cousin Phillip in der Schweiz bei einem privaten Pflegeanbieter, welcher dort zu den Vorreitern der Branche, insbesondere bzgl. der Integration digitaler Unterstützungsangebote für Pflegende, Patienten und Angehörige, zählt. Sein Cousin hat ihm bisher nur Positives über die Arbeit als Pfleger berichtet, kann aber nur für die Erfahrungen in der Schweiz sprechen.

Problem

Tim hat eine feste Freundin, ist fest in seinem Umfeld verankert, heimatverbunden und möchte eigentlich nicht der Ausbildung wegen umziehen. Die Nachfrage nach Pflegenachwuchskräften ist in seiner Region zugleich sehr hoch.  Er steht also vor einem Dilemma – in die Schweiz ziehen und dort die Ausbildung beginnen oder doch eher vor Ort bleiben und evtl. was anderes machen?

Challenge

Wie können regional Arbeitsplätze geschaffen werden, in denen digitale Technologien ähnlich wie in der Schweiz zum Einsatz kommen damit sich Menschen wie Tim (Digital Natives) dafür entscheiden.

 

2018-08-23T07:49:07+00:00

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close